· 

One Pic Per Day - oder darf man im Sommer eigentlich auch gute Vorsätze haben?


Und weiter geht es…

Fotos kommen, Fotos gehen…

Und dann kommt der Stress und dann geht er wieder…



Was passiert denn gerade mit uns? 
Einen sehr schönen und auch sehr genialen Beitrag hat Werner geschrieben… 

Und recht hat er!!!

( ja, manchmal muss man mehr als nur ein Ausrufezeichen schreiben… ich bin eh für etwas mehr Anarchie im Zusammenhang mit der deutschen Rechtschreibung… vielleicht würde das ja auch etwas zum Weltfrieden beitragen - aber das ist  wahrscheinlich eine andere Geschichte…)

 

        Wir werden alle allmählich zu hektisch, zu schnell und verlernen gerade zu Verweilen und stehen zu bleiben, zu schauen, zu sehen, zu betrachten, zu staunen und zu genießen.


Wir wollen immer schneller und weiter und klicken uns durch unser Handy, durch die Instas und Facebook’s dieser Welt und regen uns auf -  viel zu sehr! (Wobei aufregen oft auch mal ganz gut tut)


Wir regen uns auf, über die anderen, weil sie eine andere und falsche Meinung haben, weil sie uns nicht sehen und verstehen, weil sie sich wichtig machen, weil sie es falsch machen, weil sie es richtig machen, weil sie immer das gleiche machen oder immer genau das andere machen…


Warum machen sie es nicht genau so, wie ich mir das vorstelle??? 

Wieso funktioniert denn diese  sch… Welt nicht so, wie ich es will???


Unverschämt!


Und überhaupt: 

Sommer war früher auch mal besser!!!


            

Wir wollen alles schnell wissen, wir googeln und können so alles - schnell und effektiv - in Erfahrung bringen. Wir vergessen aber alles gleich wieder…


Macht ja nix, man kann ja wieder googeln und dann wieder vergessen… Wer kann sich denn das alles auch merken?


Effektives und schnelles Wissensmanagement um allwissend zu sein. Uns macht niemand so schnell was vor… steht doch alles im Internet - und das Internet lügt nie!!


So, jetzt habe ich genügend schlechtes Gewissen gemacht und bekommen. 


Und was macht ein anständiger Bürger, wenn er ein schlechtes Gewissen hat? 

Er ändert etwas!


Also Achtung!

Änderung!


Jetzt wird erst mal auf die Bremse getreten…

und slowly gemacht… 

nur  mal Dinge für mich… 

und für die Familie… 

und ganz wichtig „mit“ der Familie!!!


    

Und da waren sie dann wieder, 

meine „ich mach mal wieder langsam“ Vorsätze, 

die sehr gut passen, für die kommenden „letzten Sommertage“. 


Vielleicht machen es mir ja einige wenige nach und erleben neues und genießen das Leben.


Ja richtig gelesen: 


Neuer Vorsatz für den restlichen Sommer: 

Mach mal langsam, mach mal neues, mach mal mit deinen Lieben, genieße mal!!!



Gesagt, getan… 

Ich werde mein bestes geben und es wird wie immer - anfangs - schwer werden…


Aber dann, wenn das erste Buch angefangen ist und wenn der Stress abfällt, dann wird es immer leichter werden. 


Der Detox-Prozess wird funktionieren und wirken…

Ich bin mir sicher!



Zum Schluss noch der Hinweis:
Der oben geschrieben Text kann Spuren von Ironie beinhalten…

Letzte Frage für den Restsommer:
Wie sieht euer Vorsatz zum Ende des Sommers aus?




Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Oli (Samstag, 21 August 2021 12:58)

    Wieso „Ende des Sommers“? Der Sommer beginnt doch erst gerade. Naja, jedenfalls der Sommerurlaub. Eine Zeit, abseits des sonst so durchstrukturierten Lebens in dem die Langeweile anarchisch ins Leben zieht. Zu schade, dass es nicht immer Sommer sein kann.

  • #2

    Bernhard (Donnerstag, 16 September 2021 18:09)

    Die beiten Katzen sind genial aufgenommen

    LG Bernhard
    https://deramateurphotograph.de/

  • #3

    Jürgen (Freitag, 17 September 2021 11:03)

    Lieber Bernhard,

    herzlichen Dank für die Rückmeldung.

    viele Grüße
    Jürgen