· 

St.-Moritz in Augsburg - oder weiß ist geil

 

St. -Moritz ist eine der ältesten Kirchen in Augsburg. 1019 gründete der Augsburger Bischof Bruno ein Kollegialstift. Damals lag die Kirche noch außerhalb der Stadt Augsburg, Im Laufe der Zeit wurde sie, wie so viele Kirchen zerstört, sie stürzte ein oder brannte ab aber sie wurde auch immer wieder neu aufgebaut, erweitert und vergrößert.

 

 

Im 18ten Jahrhundert erfuhr die Kirche eine Umgestaltung im Stil des Barock. In der Zeit Säkularisation wurde im Jahr 1803 das Kollegialstift letztendlich aufgehoben und die Kirche wurde zur Pfarrkirche. Im zweiten Weltkrieg in der Bombennacht  vom 24. zum 25. Februar 1944 wurde die Kirche zum großen Teil zerstört. Und wieder wurde sie neu aufgebaut, jedoch mit den Mitteln der Jahre 1946 bis 1950. In diesem Zusammenhang erhielt sie ihre ursprüngliche romanische Charakteristik zurück.

 

 

In der Zeit von 2010 bis 2013 wagte man sich erneut an die Kirche heran. Sie wurde saniert und neu gestaltet. Dafür wurde der Londoner Architekt John Pawson verpflichtet. Er bekam den Auftrag, den Raum einfacher und klarer zu machen. 

 

 

Natürlich waren viele Augsburger nicht begeistert von dem Ergebnis. Aber es gab auch keinen großen Aufschrei.

 

 

Die Räume wirken ohne Schnörkel durch ihre schlichte Eleganz . Manch einer hat das Taufbecken als dunkle Abstellkammer bezeichnet. Auch Aussagen, wie "Netter Rohzustand. Und wann beginnt der Innenausbau?" waren zu hören.

 

 

Die Kirche ist aber auch ungewöhnlich, kein Kreuz über dem Altar, nur wenig unterschiedliche Farben, ungewöhnlich leise. Wie so oft spielt der Geschmack wieder mal eine große Rolle.

 

 

Aber warum nichts neues wagen? Ich mag das Konzept. Die Kirche wirkt unglaublich aufgeräumt und rein. Nichts lenkt ab und ein solcher Raum in reinem Weiß wirkt auf mich unbeschreiblich. Aber vielleicht liegt es ja nur an mir.

 

 

Ich bin zwar unglaublich unordentlich, aber aufgeräumte Dinge gefallen mir doch sehr gut.

 

Wer mal nach Augsburg kommt sollte sich diese besondere Kirche auf jeden Fall nicht entgehen lassen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    kuhnograph (Donnerstag, 25 Januar 2018 11:52)

    Tatsächlich, richtig GEILE Fotos ;-)

  • #2

    Netty (Sonntag, 28 Januar 2018 20:53)

    Dem kann ich mich nur anschließen - die Fotos sind der Knaller, sehr geil!